Beratung

Sucht

Suchtberatung in Koblenz

Unser Zentrum für ambulante Suchtkrankenhilfe befindet sich in zentraler Lage in Koblenz und ist zu Fuß ca. fünf Minuten vom Bahnhof und ca. zehn Minuten von der Stadtmitte entfernt. Unser Haus bietet auf vier Etagen ansprechende Räumlichkeiten für Einzel- und Gruppengespräche.

Im Erdgeschoss befindet sich ein Kontakt-Café als wichtige erste Anlaufstelle für Menschen mit Suchtproblemen.

Schwerpunkte der Beratungsstelle sind:

  • Ambulante Beratung, Begleitung und Behandlung
  • Prävention, Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit
  • Niedrigschwellige Angebote
    - Kontaktladen
    - Aufsuchende Suchtarbeit in der Großsiedlung Neuendorf
  • Psychosoziale Begleitung bei Substitutionsbehandlungen
  • Psychosoziale Aids-Beratung
  • Regionale Fachstelle Glückspielsucht
  • Externe Drogenberatung in der JVA Koblenz
  • Modulare Betreuung für Menschen mit abhängigkeitsbedingten Arbeitsvermittlungshemmnissen

Download

Flyer Zentrum für ambulante Suchtkrankenhilfe Koblenz

Jugendliche im Stuhlkreis, Lehrerin an der Tafel / Foto: Marco Wagner

Prävention

Informieren und sensibilisieren - Suchtberatung setzt auf Präventionsarbeit

Komasaufen oder Verkehrsunfälle nach der Disco: Solche Schlagzeilen gehören leider zur Tagesordnung in den Medien. Erfolgversprechender als Moralpredigten oder sinnlose Verbote kann eine frühzeitige und zielgruppenorientierte Präventionsarbeit gerade bei jungen Menschen sein. mehr

Zwei Männer sitzen auf Barhockern im Kontaktladen, lächelnde Mitarbeiterin / Foto: Marco Wagner

Offener Treff

Kontaktladen

Der Kontaktladen ist ein niedrigschwelliger offener Treff für Menschen mit Suchtproblematik. Er bietet die Möglichkeit des Miteinanders und der Freizeitgestaltung. mehr

Junger Drogenkonsument / Foto: Marco Wagner

Prävention und Beratung

Aufsuchende Sozialarbeit in der Großsiedlung Neuendorf

2009 als „Aufsuchende Drogenarbeit in der Großsiedlung Neuendorf“ gestartet, seit 2016 als "Aufsuchende Sozialarbeit" mit unmittelbarer Hilfe, Beratung und Unterstützung vor Ort präsent. Ein wichtiger Baustein im Hilfeangebot der Netzwerkpartner von der Gemeinwesenarbeit über die Polizei bis hin zum Jugendamt. mehr

Substitution / Foto: Dr. Astrid Weber

Beratung und Begleitung

Psychosoziale Begleitung Opiatabhängiger

Die psychosoziale Begleitung unterstützt opiatabhängige Menschen, die bei niedergelassenen Ärzten mit Ersatzstoffen (z. B. Methadon, Polamidon, Subotex) behandelt werden. mehr

Rote AIDS-Schleife / Foto: gonzalomedin/iStock

Beratung

Psychosoziale AIDS-Beratung

Die psychosoziale AIDS- und HCV-Beratung bietet anonyme Telefonberatung sowie persönliche Beratung für erkrankte Menschen, Angehörige und Freunde. mehr

Roulette-Rad / Foto: © aleksandar kamasi - Fotolia.com

Beratung

Spielsucht ist kein Einzelfall

Wir beraten als Regionale Fachstelle Glücksspielsucht Menschen mit problematischem Spielverhalten, spielsüchtige Personen sowie deren Angehörige und bieten Präventionsmaßnahmen an. Alleine in Rheinland-Pfalz gibt es offiziell 8500 spielsüchtige Menschen. Die Dunkelziffer gerade in diesem Bereich ist enorm hoch. mehr

Außenansicht JVA / Foto: Justizvollzugsanstalt Koblenz

Beratung

Suchtberatung in der JVA

Seit 2004 beraten wir Untersuchungsgefangene in der Justizvollzugsanstalt Koblenz (JVA). Unser Angebot erfolgt in Einzelgesprächen. Kriterien für eine Kontaktaufnahme sind die Freiwilligkeit und die Eigeninitiative der Gefangenen. mehr

Jugendliche trikt Alkohol. / Foto: © patrickjohn71 - Fotolia.com

Beratung

HaLT: Hart am Limit

Seit Juni 2015 ist das Zentrum für ambulante Suchtkrankenhilfe (ZaS) Projektstandort für den reaktiven Baustein des "HaLT-Projektes in Kooperation mit dem Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, insbesondere die Kinderklinik des Krankenhauses Kemperhof sowie die Kinderstation des Elisabeth-Krankenhauses Mayen. mehr

Mann am Strand steckt Kopf in den Sand / Foto: © Wolfgang Cibura - Fotolia.com

Beratung und Begleitung

Modulare Betreuung für Menschen mit abhängigkeitsbedingten Arbeitsvermittlungshemmnissen

Wir beraten und begleiten Menschen, die Kunden des Jobcenters der Stadt Koblenz sind und sich selbst oder auf Anregung ihres Sachbearbeiters eine besondere Unterstützung im Zusammenhang mit ihrem Suchtmittelkonsum wünschen. mehr

Mann zerbricht Zigarette / Foto: © Rumkugel - Fotolia.com

Rauchfrei-Programm

Endlich weg mit dem Glimmstängel!

„Mit dem Rauchen aufzuhören ist die einfachste Sache der Welt. Ich habe es schon 100 Mal ausprobiert.“ So wie bei diesem bekannten Zitat des Schriftstellers Mark Twain ist es wahrscheinlich den meisten Rauchern ergangen, die es schon einmal geschafft haben, aufzuhören. Die Schwierigkeit liegt jedoch darin, nicht wieder anzufangen. mehr