Beratung

Spielsucht

Spielsucht ist kein Einzelfall

Roulette-RadAlleine in Rheinland-Pfalz gibt es offiziell 8500 spielsüchtige Menschen. Die Dunkelziffer gerade in diesem Bereich ist enorm hoch.Foto: © aleksandar kamasi - Fotolia.com

Glücksspielsucht ist seit 2001 von Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern als behandlungsbedürftige Krankheit anerkannt. Somit können betroffene Menschen u. a. ambulante und stationäre Behandlung in Anspruch nehmen.

Wir bieten

  • Beratung von Betroffenen bei problematischem Spielverhalten, ggf. Vorbereitung auf eine ambulante und stationäre Maßnahme
  • Schuldnerberatung im Zusammenhang mit Spielsucht
  • Beratung von Angehörigen
  • Präventionsmaßnahmen

Unser Einzugsgebiet

  • Stadt Koblenz
  • Landkreis Mayen-Koblenz
  • Landkreis Bad Neuenahr-Ahrweiler

Galerie

Download

9.1-F-Flyer ZaS-RFG-2-07-04-2017.indd