Ambulante Pflege

Beratungsbesuche

Schulungen in der häuslichen Umgebung nach § 45 SGB XI

Alte Dame mit PflegerinDie Mitarbeiterinnen der ambulanten Sozialstationen ermöglichen es alten Menschen zu Hause wohnen zu bleiben.KNA/Oppitz

Die Schulung ist eine für Sie kostenlose Hilfestellung und ein pflegefachliches Unterstützungsangebot Ihrer Pflegekasse. Eine Pflegefachkraft besucht Sie zu Hause und unterstützt Sie individuell entsprechend ihres Beratungsbedarfes. Sie oder eine andere an der Versorgung beteiligte Person erhalten Sicherheit im Umgang mit der alltäglichen Pflege für Ihren Angehörigen.

Unsere Fachkräfte …

  • nehmen sich ausreichend Zeit für Sie.
  • besuchen Sie zu Haus in Ihrer gewohnten Umgebung.
  • geben praktische Tipps und üben mit Ihnen gemeinsam, z. B. Hebetechniken oder das richtige Lagern.
  • beraten Sie gerne nach Ihren individuellen Wünschen und Bedarfen.
  • informieren Sie gerne über die sogenannte Verhinderungspflege, wenn pflegende Angehörige sich einen Urlaub oder eine andere Auszeit gönnen möchten.

Wer trägt die Kosten?

Die Kosten werden von der zuständigen Pflegekasse übernommen, wenn eine Pflegestufe bzw. ein Pflegegrad vorliegt. Wir sind Ihnen gerne bei der Antragstellung behilflich.

Inhalt der Schulungen:

  • Beratung zu Pflegehilfsmittel
  • Hinweis auf Unterstützungsangebote
  • Hinweis auf Beratungsangebote / Kurse
  • Hebetechniken, Lagerungstechniken
  • die pflegerische Versorgung als solche
  • Wohnraumanpassung
  • Fragen zu Höherstufungsanträgen

Wie oft kann eine Schulung in Anspruch genommen werden?

Die Schulungen im häuslichen Umfeld können mehrmals jährlich durchgeführt werden.

Wir freuen uns, Sie persönlich kennen zu lernen!

Individuelle Beratung und Begleitung sind für uns selbstverständlich. In einem persönlichen Gespräch nehmen wir uns Zeit, um alle Ihre Fragen zu beantworten. Vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Wir sind für Sie da!


Download

Flyer Die Sozialstation